PRO and CONTRA of Ireland


Was ist …

GUT an Irland?

SCHLECHT an Irland?

Es gibt keinen Schnee: Na gut, des kann ma jez zweischneidig sehn, aber für uns hat des einen großen Vorteil: Wir haum keine Winterstiefel und keine Winterjacke einpacken brauchn.. 🙂 Da is unseren Koffern echt einiges erspart geblieben.. ;D

Wie kanns a anders sein: Des Wetter!
Bis jetzt hats uns zwar nu ned so arg erwischt, aber die plötzlichen heftigen Regenschauer und der starke, kalte Wind san schau relativ unangenehm.. Gott sei Dank gibt’s zwischendurch immer mal wieda wunderschöne sonnige Tage.. 🙂




Die Landschaft is echt wunderschön, besonders hier in Wicklow – Wicklow wird nämlich auch als „Garten von Irland“ bezeichnet (zumindest im Sommer ;D)

Es is hier seeeeehr hügelig. 😉 Besonders wenn ma von Turnen an Muskelkater hat, is der Weg zu unserm Zuhause echt stark 😛 Und die Wege san immer voll mit Hundekacke (weil anscheinend 40% der Iren an Hund haum ;D)



Die Iren san ja als sehr gastfreundliches Volk bekannt und, soweit wir des in unserer Gastfamilie mitbekommen haben, stimmt des auch so weit.. 🙂 Andere Erfahrungen hauma leider nu ned gmacht.. 😉
In der Schule is leider von der Gastfreundlichkeit der Iren ned ganz so viel zu merken.. Laut unserer Gastmutter san die Schüler hier einfach schau so sehr an Austauschschüler gewöhnt, dass diese meistens ignoriert werdn, wenn sie sich selber ned einbringen.. 😉 
Das Essen hier (zumindest in unserer Gastfamilie) is echt guad.. 🙂 A kleines Problem hat man nur, wenn ma keinen Fisch mag 😉

Leider is des gute Essen hier a relativ ungesund – es gibt sehr viel Pommes, Pizza und Paniertes. 🙂

Man kann echt lange schlafen, wir stehen an Schultagen so um ¾ 8 Uhr auf, normalerweise fängt da in Österreich die Schule schau an.. 😉 Ausgeschlafen sollte man da eigentlich schau sein – klappt aber leider ned immer ;D

ABER irgendwie scheint des ganze Land erst ab 9 Uhr so richtig aufzuwachen, zumindest kummt uns des bei unsrer Gastfamilie so vor. ;D Des san wir zuhause dann doch a wenig anders gewöhnt..

Großer Vorteil is natürlich, dass wir hier auch mit dem Euro bezahlen können, so müss ma uns wenigstens nicht mit Umrechnen usw. beschäftigen. 😉

Trotzdem is des Leben hier viel teurer zB kostet eine Dose Pringles hier 3,29€, in Österreich bekommt mas um 2,49€.. 🙂 Wir schreiben dazu eh nu an eigenen Blogbeitrag. 😉
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s