Besuch aus Österreich und Wicklow Mountains.. :)

Die Zeit rennt dahin – das letzte Mal als ich auf den Timer gschaut hab, waren’s noch 40 Tage jetzt ist’s nur mehr eine Woche.. 😮 Und genau dann muss natürlich das passieren: Wir san „krank“ – also eigentlich (a bissl) verkühlt! :/ Naja, man kann nur hoffen, dass es besser wird diese Woche.. ;))

Jedenfalls haum wir die letztn beiden Tage (trotz verschnupfter Nase ;D) sehr aufregend verbracht.. 🙂 Wir haum nämlich wieder Besuch aus Österreich bekommen.. 🙂 Dieses Mal da Käti ihr Nachbarin dChrisi und ihre Freundin dRosalie.. 😀 De beiden san so mutig und haum an Urlaub in Irland geplant mit am kleinen Abstecher in unser schönes Wicklow.. ;)) Getroffen hauma uns mit ihnen in Dublin und wir haum versucht, die größten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten dort schau amoi abzuklappern. 😉 Darunter zB die Ha’penny Bridge, Trinity College, Dublin Castle und St. Patrick’s Cathedral.. 🙂 Man kann sich des ganze ja im Prinzip in einem Tag anschaun.. ;)) Gegen fünf hauma uns dann einen Bus nach Wicklow gesucht und san samt Gepäck „nach Hause“ gefahrn.. 🙂 Dort san ma nach einer kleinen Stärkung wieder mit Chrisis und Rosalies Koffern den steilen Berg hinauf. 😉 De beiden haum nämlich die Nacht bei uns im Haus verbracht.. ;)) Bei uns zuhause hauma dann auch noch unser Musical Grease hergezeigt, des ma mittlerweile schau auf DVD habn.. 😀

Am nächsten Morgen hauma uns dann ab halbzehn Uhr in Wicklow alle sehenswerten Orte angschaut – leider war’s ziemlich bewölkt.. ;)) Dieses Wochenende war in Wicklow auch ein „Art Festival“, von dem wir aber eigentlich gar nix mitbekommen haben.. 🙂 Nach am kurzen Abstecher in die Kirche haben die Wolken dann plötzlich wieder aufgerissen und die Sonne hat gestrahlt – lag vielleicht am fleißigen Beten? ;D Weils dann so schön war, san ma nach ana Kaffeepause nochmal zum Strand und haum die Sonne genossen, bevor es wieder den Hügel hinaufging.. 😉 Zuhause angekommen hat uns dann unsere Gastmama a ganz a liebes Angebot gmacht: Palatschinken als Mittagessen! 😀 Wir haum zwar schau a weng an Stress ghabt, uns des aber ned entgehn lassen können.. ;))


Pünktlich für den Bus um 14 Uhr warn ma dann auf da Haltestelle und haum uns wieder verabschiedet.. 🙂 

Und dann hat uns unsere Gastmama nu ein unschlagbares Angebot gemacht: Ein Nachmittagsausflug mit ihr und unserer Gastschwester Vicky zu den Wicklow Mountains und der Klosterruine Glendalough.. 😀 Also hauma uns um 15 Uhr dann gleich auf den Weg nach Glendalough gemacht, um des gute Wetter auszunützen! 🙂 Wir beide san dann auch gleich losgezogen, um die Ruine zu erkunden. 😉



Neben dem Kloster hat’s dann auch an Friedhof gegebn mit richtig unheimlichen schiefen Grabsteinen.. ;b


Und a wunderschöne Landschaft, de uns a bissl an Afrika erinnert hat.. 😉


Und weil wir soiche Naturliebhaber san, müss ma natürlich jeden Baum umarmen bzw. mit ihm/ihr posen.. ;D


Leider hat des Wetter dann – wie’s in Irland halt so ist – wieder umgeschlagen und es hat ganz plötzlich zu regnen angefangen.. 😛 Schutz gefunden hauma unter unseren Freunden – den Bäumen.. ;D Und unter der Regenjackenkapuze. ;))


Nachdem wir wieder sicher im Auto waren, ging’s weiter zu den Panoramastraßen durch die Wicklow Mountains.. 🙂 Die Aussicht war schau gscheid supa, aber richtige Mountains sieht man halt dann doch erst in Österreich.. ;D



Und dann hat eine Irrfahrt durchs halbe Land gestartet zum höchstgelegensten Pubs Irlands, dem Johnnie Fox’s Pub – weil des Navigieren mit Google Maps ohne Handysignal in den Bergen halt doch ned so gut funktioniert.. ;)) Nach einer guadn Stunde Irrfahrt san ma dann angekommen und haum in dem urigen Restaurant unser Abendessen genossn.. 🙂 Des Pub is übrigens sehr bekannt und es warn dort schau Leute wie Robbie Williams oder Brad Pitt.. 😀 Leider ned als wir dort warn.. 😉


Des Besteck dort is uns zu Beginn ziemlich komisch vorgekommen.. ;))


A guade Nachspeise hauma uns dann natürlich (gemeinsam) a nu gegönnt.. ;D

Naja, und dann is es wieder heimwärts gegangen – eine halbe Stunde Fahrt nach Wicklow.. ;)) Und zuhause hauma dann gegen 23 Uhr doch noch was vom „Wicklow Art Festival“ mitbekommen: ein 10-minütiges Feuerwerk! 😀 Gemeinsam mit unserer Gastfamilie hauma uns des Ganze dann halt vom Wohnzimmerfenster aus angeschaut.. :))

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s