Up in the sky

Der wahrscheinlich „unangenehmste Teil“ meiner Reise liegt jetzt hinter mir. 😀
2,5h Flug nach London ✅
3h Aufenthalt am Flughafen London ✅
11h Flug nach LA ✅



Die Frage ist jetzt: Ist es Tag oder Nacht? Und wieviel Uhr ist es eigentlich? 😉 Nach so einem langen Flug und bei 9 Stunden Zeitverschiebung darf man ja auch ruhig ein bisschen verwirrt sein.

Die gute Nachricht: Den Flug musste ich nicht allein verbringen, sondern zusammen mit 15 anderen Jugendlichen, die auch mit EF nach Kalifornien geflogen sind. 😀 Und außerdem kann man sich bei Langstreckenflügen an einen gewissen „Luxus“ (Decken, Polster, Kopfhörer, Essen, Bildschirm mit Filmen, Hörbüchern und Spielen) gewöhnen. 🙂 Mit ein bisserl Schlaf und 3 Filmen gehen dann auch die 11h relativ rasch vorüber. 😉 Und eine atemberaubende Aussicht auf LA bei Sonnenuntergang entschädigt auch für den langen Flug. 😀


Man hat es von den USA ja schon erwartet – die übertriebenen Sicherheitschecks! 🙂 Gott sei Dank hatte ich aber nette Leute am Schalter und das Ganze ging problemlos vorüber. 😉

Die erste Nacht in Amerika durften wir übrigens in LA im Hotel verbringen. 😀
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s