Tsiknopempti

Eine ganz spezielle Feier durften wir mit Schule und Kindergarten letzten Donnerstag erleben, wir wurden nämlich Teil des griechischen Brauchs Τσικνοπέμπτη (Tsiknopempti). Die wortwörtliche Übersetzung bedeutet „Donnerstag des Rauchs gegrillten Fleisches“ und es ist ein Fixpunkt des dreiwöchigen griechischen Faschings. Wir haben die unterschiedlichsten Erklärungen für diesen Tag gehört: manche behaupten, es wäre eine Ausrede, um möglichst viel Fleisch in sich hineinzustopfen, andere sagen, man wolle Fleisch noch einmal genießen, bevor zwei Wochen später die strenge, fleischlose Fastenzeit beginnt. Egal welche der Erzählungen nun stimmt, wir freuten uns.

Einige Eltern kamen nun also mit einem Griller zur Schule und schon am Vormittag war die Luft erfüllt von Barbecuegeruch. Den ganzen Schultag konnte sich kaum jemand auf den Unterricht konzentrieren. Manche Kinder sagten, dass sie schon tagelang vor lauter Vorfreude wenig Schlaf bekamen. Schließlich war es endlich so weit, die Glocke läutete und mit dem Schlachtruf „Souvlaki“ rannten alle in den Schulhof. Im Sinne der Faschingszeit bastelten wir im Kindergarten Spinnenhüte, die unsere Verkleidung wurden. Natürlich kamen auch andere Basteleien in dieser Woche nicht zu kurz.

Der Tag war eine wirklich nette Abwechslung und zählt ab jetzt zu den Feiertagen, die man in Österreich meiner Meinung nach auch gerne einführen darf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s