Oma & Opa in Dublin.. :)

Wir haum wieda Besuch in Irland: Meine Großeltern! 😀 Nachdem sie gwusst haum, dass wir ein Semester in Irland verbringen, haum se auch a kleine Rundreise hier gebucht und an Tag zum Wicklow besuchen anghängt.. ;))

Naja, und gestern sans angekommen und da es Selbstanreise war und wir ihnen mitm Bus a weng helfn habn können, haumas natürlich vom Flughafen um 14 Uhr abgholt und zum Hotel begleitet.. ;)) So a Flughafen is schau imma wieda cool: Des Gfühl, wenn ma de ganzn Leute sieht, die sich begrüßn und dann selba wen umarmt.. 😀


Nach der Begrüßung hauma uns dann erst moi a Restaurant gsucht und des erste „irische Bier“ fürn Opa bestellt: ein Heineken^^ ;)) Dann hauma uns auf die Suche nach am Bus gmacht.. 🙂 Glücklicherweise hats an direktn Bus zum Bewley’s Hotel gegebn.. 😉 Des Hotel war nämlich relativ weit außerhalb von Dublin.
Wir haum dann dort an da Rezeption eingecheckt – zumindest Oma und Opa! 😉 Und des Hotel is echt sehr schön.  😀

Vom Hotel aus hauma uns dann auf die Suche nach der LUAS-Straßenbahnhaltestelle gmacht – die is gleich in der Nähe – und die Straßenbahn hat uns direkt ins Stadtzentrum gebracht – zu unserm allerliebsten Lieblingspark St. Stephen’s Green! ;D Den hauma natürlich gleich als erstes mal herzeigen müssn.. ;))



Durch die Shoppingstraßen und die halbe Stadt san ma dann zu unserm zweiten Lieblingsplatz in Dublin gegangn: The Church – die Kirchenbar.. 😀 Dort hauma dann a echt guads Dinner bei Livemusik genossn.. :))

Und dank Google Maps hauma dann a schnell von dort wieda zur Straßenbahnstation gfundn – aber eigentlich hätt ma uns de ganze Technologie sparen können, weil mein Opa irgendwie instinktiv gwusst hat, wo’s langgeht.. ;)) Nach ana kurzn Verabschiedung, damit die Straßenbahn ned davonfährt, haum uns dann wir beide auf zum Bus gmacht und san pünktlich um 20 Uhr ab nach Hause! :))

Nächstes Wochenende werden wir dann meine Großeltern nach Wicklow bringn.. 🙂 Wir freun uns schau darauf, wieder moi jemandem Wicklow zu zeign.. 😀

#8 Austria meets Spain: Carmens Familie

Unsere Freundin Carmen hat in den letzn Tagen Besuch daghabt: ihren Bruder Miguel und ihre beste Freundin Oskia.. 🙂 Gemeinsam mit ihnen hat’s die Tage und Nächte in Dublin verbracht.. 😉

Und am Freitag Morgen um 9 Uhr san wir beide und Marta losgezogen, um sie zu besuchen und kennenzulernen. 😀 Um 11 Uhr haumas dann in Dublin getroffen und gleich moi a bühnenreife spanische Begrüßung hingelegt.. ;D Des san übrigens Carmen, Miguel und Oskia.. 🙂


Dann san ma gleich losgezogn und zum Trinity College, um sich dort dann in da langen Schlange vorm „Museum“ a weng näher kennenzulernen.. 😉 Da sich de beiden Spanier ned allzu sicher warn mit ihrm Englisch, hat es a Zeitl gedauert, bis sie aufgetaut san.. 😉

Im „Museum“ hauma uns dann a – mehr oder weniger – interessante Ausstellung zum „Book of Kells“ angeschaut.. 🙂 Des „Book of Kells“ selbst hauma natürlich a angschaut.. ;))



Nach dem Museumsbesuch is es dann entspannt wieda weitergegangen – zum Essen holen beim Burger King.. ;D Mit dem Fast Food hauma uns dann in St. Stephen’s Green Park gsitzt und de Sonne genossn.. 😀 Dort hauma dann herausgfundn, dass Käti und Miguel etwas verbindet: Sie lieben beide „Breaking Bad“.. 🙂 Und wie’s der Zufall will, war im Park ein Mann, der laut den beiden dem Hauptdarsteller richtig ähnlich schaut.. ;))

Foto? breaking bad?
Langsam hauma uns dann durch die Shoppingstraße wieda zurück bewegt.. 😉 Und schließlich hauma an kurzn Nur-Mädels-Abstecher zum Tesco gmacht – danach hätt ma in Miguel fast nimma wiedergfundn.. ;))
Nach der kleinen Stärkung is es wieda mit Shopping weitergegangn, sogar für Miguel.. 😉 Er hat nämlich etwas Hilfe gebraucht, um ein Geburtstagsgeschenk für seine Freundin zu kaufn.. ;D


Und Carmen is imma nu in dem Glauben, dass Lederjacken jeden und alles cooler aussehn lassn^^ 😉


Dann hauma uns a schau von unserm „männlichen Begleiter“ verabschiedn müssn – er studiert nämlich Business & Law und hat lernen müssn für die nächste Prüfung.. ;)) Wir Mädels haum dann weitergeshoppt und haum an gscheid guadn Deal für iPhone-Cases ausghandelt: Statt eins für 30€, haums zwei für 20€ bekommen (also 10€ pro Case ;D) I glaub, der Verkäufer hat uns echt gemocht.. ;))



Nach am Abstecher zu am Schuhgeschäft hauma uns dann voneinander verabschiedn müssn, wir würdn uns echt freun über a Wiedersehn mit Oskia – vielleicht irgendwann mal.. ;D

To the West.. :)

Unsere Gastmama hat uns am Dienstag, nachdem wir von Dublin zurückgekommen san, mit einem total super Vorschlag überrascht: Sie hat uns gfragt, ob wir am Karsamstag an Ausflug in Irlands Westen machn wollen.. 🙂 Natürlich warn wir voi dabei und haum uns gscheid gefreut.  😉

Naja, und so hieß es dann halt am Samstag um halbsechs aufstehn, damit ma pünktlich um 7 Uhr wegfahrn können.  ;D 


Nach nur 2 Stunden Autofahrt (weil unsre Gastmama echt wia a „gsengte Sau“ fahrt ;D) war ma auch schau drübn im Westen und haum uns de Stadt Galway angschaut.. 🙂 Es war dort echt nett und wir san halt einfach a weng herumgebumnelt.. 🙂



Wie in Dublin gab’s auch in Galway irre viele Straßenmusiker – sogar Kinder und Teenager.. 😉 Wir haum natürlich wieda a paar aufgenommen.. ;))

Schnell hauma dann a herausgfundn, dass in Galway am Osterwochenende was Besonderes stattfindet: Ein Food Festival! 😀 Und des hauma uns natürlich ned entgehn lassn können.  😉 Des Festival war direkt neben dem Fluss Corrib.  🙂



Und wir haum uns dann, weils uns gustad hat, a Lemon & Sugar Crêpe geholt 😀 Des is übrigens des Beste, was ma auf Palatschinken tun kann: Zitronensaft und normalen Zucker.. :)) Unbedingt mal probiern! 😉

Nach dem kleinen Abstecher san ma nu i den kulinarsichen Tempel „Mc Donald’s“ gegangen und haum uns a Eis bzw. was zum Trinken geholt.  ;D Und damit hauma uns dann ins Zentrum Galways – auf den Eyre Square gesetzt.. 🙂



Dann san ma wieda ins Auto eingestiegn und unser Roadtrip is weitergegangen – raus aus Galway an den wunderschönen Sandstrand.. 🙂 Dort war’s zwar nicht allzu heiß, aber es warn trotzdem Leute (vor allem kleine Kinder) im Meer baden.. 😮 Was uns gewundert hat, war, dass es zwei aufgeteilte Strände gegebn hat und auf einem ziemliche viele Leute warn während auf dem anderen kaum wer war.. 🙂 Da sich sFotografiern auf leeren Stränden natürlich mehr anbietet, hauma uns auf den fast menschenleeren Teil gewagt.. 😉 Aufm Boden san uns dann beim Gehen so komischen Haufen aufgefallen und als sich dann ein paar der Haufen geregt haum, san ma draufkumma, warum der Strand menschenleer war: Er war voll mit lebenden und ausgetrockneten Würmern.. 😮 Nachdem ma des realisiert haum, san ma schnell doch wieder auf den anderen Teil gegangen.. ;D


Danach san ma auf einer Straße der Küste entlang weiter in den Norden gefahrn, dort hätt ma dann einen kleinen Abstecher zu einem See gemacht, leider hauma aber die richtige Zufahrt ned gfundn und wieder aufgegebn.. 😉 Schließlich san ma dann in der kleinen Stadt Clifden angekommen und haum kurz a Runde zum Hafen gedreht, wo’s aber nix Besonderes zu sehn gab.. ;D

Dann san ma gleich wieder weiter zum Connemara-Nationalpark, wo wir uns auf am kleinen Wanderweg die Füße a weng vertreten habn.. 😉


Es war dort ganz schön – da Käti haums vor allem die Schaferl angetan.. 😉


Nachm Nationalpark san ma dann mitm Auto wieder der Küste entlang bis nach Galway gefahrn und haum Irland schließlich zum zweiten Mal an dem Tag durchquert.  😉

Zum Abschluss von unserm Karsamstag hauma unsere Gastmutter gebeten, uns um kurz vor 21 Uhr bei der Kirche aussteigen zu lassen, damit wir die Osternachtsmesse dort mitfeiern können.. 😉 Von den liaben Ministranten dort hauma a Kerze und a Programm bekommen und wir haum die Messe von der letzten Reihe aus mitverfolgt.. 🙂

Die Messe war mit 5/4 Stunden eigentlich relativ kurz und es war echt eine interessante Erfahrung.. 🙂 Der Chor dort hat’s uns leider ned so angetan (da wir ja in Vorderweißenbach an gscheid hohen Standard haum ;D) Trotzdem a guter Abschluss von am anstrengenden, erlebnisreichen Karsamstag.. 😀


Wir haum übrigens heute noch „Sammy the Seal“ (den Seelöwen) zu Gesicht bekommen.. 😀



Wir werden jetzt noch unsere letzte Ferienwoche genießen und wünschen allen, die am Mittwoch schau zur Schule müssen, viel Spaß! ;D